Soziologie-Links (1)

Soziologen gegen CHE-Hochschulranking +++ Alltagssoziologie: Determinanten des Vordrängelns +++ Soziologen untersuchen Loveparade-Unglück +++ Ulrich Beck über Fernliebe +++ Neues Luhmann-Buch „Macht im System +++

  • (1) Aktuell sehr interessant: Die Deutsche Gesellschaft für Soziologie (DGS) ist in den Medien, unter anderem im Spiegel „Soziologen gegen Hochschulranking„. Die Empfehlung: Alle soziologischen Institute sollen das Ranking boykottieren. Ich halte das insgesamt für eine sehr gelungene Aktion, allein PR technisch, das kann die Soziologie gut gebrauchen. 😉 Eine kurze DGS-Stellungsnahme zur Empfehlung gibt es hier, eine längere hier (7 Seiten).Viel interessanter ist jedoch die sehr heftige Reaktion der Hochschul-Ranker vom CHE. Mit ganzen 10 Seiten wird gekontert. Betroffene Hunde bellen, oder wie? Sehr schön wird der Streit und die CHE-Reaktion auch auf studis-online.de beschrieben:

„Der Schaden für die CHE-Forscher ist nicht nur in punkto Quantität gewaltig. Schwerer noch dürfte wiegen, von wem die Kritik ausgeht. Die Empirie ist schließlich das tägliche Brot des Soziologen. Wenn nun ausgerechnet diese Profession den Ansatz und die Methodik des Hochschulrankings zerpflückt, dann hat das hat für die Verantwortlichen das Zeug zum Supergau. Wird ihnen damit doch aus berufenstem Munde bescheinigt, dass sie Stümper sind, die nichts von ihrem Handwerk verstehen. Und die DGS tut dies tatsächlich mit stärkster Vehemenz und größter Akribie.“

Das Zeug zum Supergau also… Wird spannend, wie sich der Boykott entwickelt und ob sich die Kritik der DGS durchsetzt. Die Fakultät für Soziologie der Uni Bielefeld wird vermutlich mitziehen, dies entscheidet sich möglicherweise bereits nächsten Mittwoch auf der Fakultätskonferenz, wird zumindest beraten. Fun Fact: im 9-köpfigen CHE-Hochschulranking-Projektteam sind 2 Soziologen und 2 Sozialwissenschaftler, gerade die dürften „not amused“ sein.

  • (5) Und zum Schluss, vor allem für die werten Luhmannianer unter euch, ein schöner Artikel über Luhmanns Neuerscheinung: „Macht im System“ in der ZEIT. Welcher Wissenschaftler kann schon von sich behaupten, dass noch 15 Jahre nach seinem Tod regelmäßig ’neue‘ Bücher von ihm herausgegeben werden? 😉 In unserer neuen sozusagen gibt’s übrigends auch Infos dazu, wie mit seinem Nachlass verfahren wird.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Soziologie-Links veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Soziologie-Links (1)

  1. Pingback: Soziologie-Links (3) | sozusagen

  2. Susi schreibt:

    Der Artikel hier ist zwar schon etwas älter, doch bin ich jetzt gerade erst auf ihren Blog gestoßen. Ich bin zwar kein Mensch vom Fach, sondern lediglich ein interessierter Laie was mich nicht daran hindert nach Informationen zu suchen. Daher mein Dank für diesen komprimierten und interessanten Artikel der wertvolle, weiterführende Links beinhaltet. Diese bieten erst einmal wieder ausreichend Lesestoff. Doch nicht nur dieser Artikel ist absolut lesenswert. Das ganze Blog ist äußerst informativ. So etwas findet man ja nur selten im Netz.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s