Ideenwettbewerb für die Beschriftung der neuen Infotafeln zu den originellen Straßennamen aus dem Namenskonzept für den Campus Bielefeld

Die sozusagen startet einen Ideenwettbewerb zur Beschriftung der geplanten Infotafeln für die neuen Straßennamen aus dem Namenskonzept für den Campus Bielefeld. Einsendeschluss ist der 20.02.2012. Viel Spaß!

Der Frauenparkplatz soll zur „Forschungslücke“ werden, der Platz neben der Fakultät für Soziologie zum „Sozialen Feld“. Wie berichtet sollen alle Wege und Plätze auf dem Campus Bielefeld mit „Begriffen aus der Welt der Wissenschaft“ benannt werden. Da dies zu eventuellen Irritationen führen könnte, hatte ein sozusagen-Kreativ-Team bereits ein Alternativkonzept entwickelt. Unabhängig davon, welches der beiden Konzepte sich am Ende durchsetzen wird, sind wir von der grundsätzlichen Idee aber weiterhin begeistert. Unser Engagement gilt deshalb nach wie vor der uneingeschränkten Unterstützung des „Steuerungskreis Campus Marketing“ sowie des „Kreativ-Teams“ der Uni Bielefeld. Um diese weiter entlasten zu können, möchten wir hier nun weiter ansetzen.

So plant der „Steuerungskreis“ ergänzend zur Umbenennung überall Infotafeln mit Erklärungen zu den Begriffen aufzustellen. Schließlich soll auch jeder die neuen Namen sehen und verstehen können. Daher starten wir ab heute einen Wettbewerb zur Beschriftung dieser Infotafeln. Vorschläge sollen sowohl zum ursprünglichen als auch zum neuen Konzept eingereicht werden. Alle Einsendungen werden wir an Prof. Dr. Gerhard Sagerer, dem Vertreter des „Steuerungskreis Campus Marketing“ weiterleiten. Wir hoffen, dass dies die weitere Entscheidungsfindung für eines der Konzepte erleichtert und die Mitarbeiter der Universität ihre Arbeitszeit wieder ein Stück weit in sinnvollere andere Aufgaben investieren können.

Wer also gut erklären kann, wieso „Forschungslücke“ der passende Name für einen Frauenparkplatz ist oder wo die neue „Synthese“ denn herkommt, wenn es zwar eine „Hypothese“ aber keinen Weg namens „Antithese“ gibt, der sollte nicht zögern. Ganz besonders würde uns natürlich interessieren, welche Bedeutung der soziologische Begriff „Soziales Feld“ hat (Beispielvorschlag unten) und was dieser eigentlich mit Bielefeld zu tun haben soll.

Einsendungen schickt bitte bis zum 20.02.2012 an sozusagenblog@googlemail.com. Anonyme Einreichungen sind möglich. Die besten Infotafelbeschriftungen werden in der nächsten Printausgabe der sozusagen zu sehen sein. Eventuelle Veröffentlichungen auf unserer Webseite behalten wir uns vor.

Beispielvorschlag (Ihr könnt das besser!):

Soziales Feld:

Mit diesem soziologischen Begriff wird „augenzwinkernd“ auf die angrenzende Fakultät für Soziologie verwiesen. Den Begriff „Soziales Feld“ hat der französische Soziologe Pierre Bourdieu maßgeblich geprägt. Das Soziale Feld“ ist ein wichtiger Bestandteil seiner Theorie und beschreibt Felder wie die Politik, die Wirtschaft oder die Kunst, in denen mit Hilfe spezifischer Kapitalsorten um Positionen und Ansehen gekämpft wird. In Bielefeld hat man Kenntnis von Pierre Bourdieu und in unregelmäßigen Abständen wird in einzelnen Seminarsitzungen über ihn und sein Wirken gesprochen. Mit den Arbeiten prominenter Bielefelder Soziologen wie Niklas Luhmann (Bielefelds erster Professor) oder Helmut Schelsky (Planer der Uni) gibt es bei Pierre Bourdieu keine Übereinstimmungen. Dennoch erschien uns der Name „Soziales Feld“ viel netter als es beispielsweise einer der sperrigen Begriffe aus der Luhmannschen Systemtheorie gewesen wäre.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Hochschulpolitik, Satire veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Ideenwettbewerb für die Beschriftung der neuen Infotafeln zu den originellen Straßennamen aus dem Namenskonzept für den Campus Bielefeld

  1. Pingback: Alternatives Namenskonzept für den Campus | Fachschaft Soziologie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s